"Du kannst keinen Ozean überqueren,

indem du nur aufs Wasser starrst."

Rabindranath Tagore

 

 

 

Über mich


Meine Liebe zum Yoga begann vor 10 Jahren, als in meiner Nachbarschaft ein neues Yogastudio eröffnete. Die Neugier führte mich in eine Probestunde, nicht ahnend, dass ich im Yoga mehr finden würde als eine neue Fitnessübung, als Ergänzung zu anderen Hobbys, wie das Segeln, Tauchen und Wandern. Anders als meines Hobbys ist Yoga eine Lebensform für mich geworden. Ein Weg, der mich lehrt, im Jetzt zu leben, innere Ruhe und Frieden zu spüren und den Alltag mit Gelassenheit anzugehen. 

 

Meinen Yogastil habe ich im Ashtanga Vinyasa gefunden, einer kraftvollen Form, bei der Bewegung und Atmung miteinander verschmelzen. Ashtanga ist ein altes indisches Yogasystem, das der Inder Sri. K. Pattabhi Jois in der westlichen Welt bekannt gemacht hat. 

 

Ich habe mich in den vergangenen Jahren intensiv mit den asanas, aber auch den philosophischen Hintergründen, den Atemtechniken und der Meditation beschäftigt. Wertvolles Wissen habe ich bei namhaften Lehrern wie Mark&Joanne Darby, Nancy Gilgoff, Richard Freeman, David Swenson, Kino McGregor, Dr. Ronald Steiner und Paul Dallagahn sammeln dürfen. Bei dem Sohn des berühmten Sri. K. Pattabhi Jois, Manju Jois, habe ich mein erstes "teacher training"-Programm in Berlin absolviert. Davon inspiriert schloss ich im Jahr 2010 erfolgreich eine Ausbildung zur Yogalehrerin bei Paul Dallaghan (http://www.samahitaretreat.com/training.html) ab und wurde nach den amerikanischen Yoga Alliance-Statuten als Yogalehrerin zertifiziert. Seitdem unterrichte ich regelmäßig Ashtanga-Vinyasa-Yoga. Als Yogalehrer bleibt man aber auch stets Schüler. Weiter- und Fortbildungen sind daher Teil meines Yogaweges.

 

Mein Fokus im Unterricht liegt darauf, den Atem und die Bewegung zu synchronisieren. In meinen Stunden bewegen wir uns fliessend von der einen in die nächste Position, unser Atem gibt uns den Rhythmus vor. Diese Praxis ist körperlich fordernd und es dürfen auch mal ein paar Schweißperlen fließen. Dadurch unterstützt sie die Reinigungs -und Entgiftungsprozesse im Körper. Regelmäßiges Praktizieren stärkt den Körper, man entwickelt mehr Flexibilität und Kraft. Durch die bewusste Atmung wird der Geist beruhigt, man wird gelassener und ausgeglichener und dadurch in die Lage versetzt, mit Stress besser umzugehen. 

 

Ob Anfänger oder Fortgeschrittener, ob gesund oder mit körperlichen Beschwerden -ich passe die Übungen an den Schüler an und nicht den Schüler an die Übungen. Ihr Wohlergehen ist meine Inspiration. 

 

Zusätzlich zu den Asanas gebe ich gern eine Einführung in das Pranayama, der yogischen Atemübungen, die ich sowohl bei Paul Dallaghan und dessen weisen Lehrer Sri O.P. Tiwari lernen durfte. Pranayama ist eine sehr wirkungsvolle Atemtechnik, die auf das vegetative Nervensystem einwirkt und ebenfalls zu innerer Ruhe führt. 

 

Als Achtsamkeitstrainerin biete ich auch Coachings und Seminare zu diesen Themen an. Mehr Informationen finden Sie unter

http://www.coachinginstitutberlin.de/business-coach/dr-anke-blomberg/ 

 

 

Meine Yoga-Vita / Weiterbildung

2007 Ashtanga Yoga bei Andreas Loh

2009 Teacher Training bei Manju Jois

2010 Ausbildung zum Yogalehrer nach den Richtlinien der Yoga Alliance bei Paul Dallaghan

2011 workshop bei Nancy Gilgoff

2011 Pranayama workshop bei Sri O.P. Tiwari

2011 Teacher Training bei David Swenson

2011 "Anatomie der Bewegung"-Workshop bei Dr. Ronald Steiner

2012 workshop bei Richard Freeman

2012 workshop bei Kino McGregor

2012 "Hüfte und Becken-Beweglichkeit und Stabilität"-Workshop bei Dr. Ronald Steiner 

2013 Pranayama workshop bei Sri O.P. Tiwari 

2013 workshop bei David Swenson

2014 workshop bei David Garrigues

2014 Pranayama bei Paul Dallagham -continuing education

2015 workshop bei Kino McGregor 

2016 Pranayama workshop bei Sudhir Tiwari